Oliver Luksic
Für das Saarland
in Berlin

Über mich

Mitglied des Deutschen Bundestages
Sprecher für Verkehr und digitale Infrastruktur der
Fraktion der Freien Demokraten

Verheiratet und 2 Kinder. Abi/Bac am DFG Saarbrücken, Zivildienst in Heusweiler, Studium am IEP Paris und Kings College London.
Ehrenamtlich Landesvorsitzender der FDP Saar.

Download Pressefoto

Positionen

Ich setze mich ein für eine freie und offene Gesellschaft mit starkem Rechtsstaat: jeder soll besser vorankommen durch eigene Leistung!

Verkehr und Infrastruktur modernisieren

Als reiches und modernes Industrieland braucht Deutschland endlich eine Modernisierung von Straßen, Schienen- und Wasserwegen. Schnelles Breitbandinternet und der 5G-Standard gehören zur öffentlichen Daseinsvorsorge für Bürger und Unternehmen. Mehr Investitionen statt konsumtive Ausgaben, sowie schnellere und effizientere Planungs- und Bauvorgaben sind dringend notwendig. Die Digitalisierung der Verkehrspolitik will ich voran treiben.

Europa besser machen

Mein Europa steht für liberale Werte wie Individualität, Demokratie, Rechtsstaatlichkeit und Marktwirtschaft. Europa ist nicht das Problem, sondern die Lösung für die großen Herausforderungen der Zukunft in der Außen- und Sicherheitspolitik. Frieden und Stabilität kann nur Europa uns bieten. Wir müssen Europa besser machen – marktwirtschaftlicher, bürgernäher, transparenter. Mehr Europa in den großen Fragen, weniger Überregulierung im Detail.

Faire Spielregeln für Bürger und Unternehmen, Steuern senken

Die soziale Marktwirtschaft hat unser Land stark gemacht und ist die Grundlage für Wohlstand und Fortschritt. Diese liberale Werte- und Rechtsordnung für unsere Wirtschaft gilt es zu erneuen, damit jeder durch eigene Leistung vorankommen kann. Wir brauchen Bürokratieabbau gerade für kleine und mittlere Unternehmen und eine spürbare Steuerentlastung für die fleißige Mitte der Gesellschaft.

Neuigkeiten

Als Gemeinderat seit 2004 nah dran vor Ort, politisch und beruflich unterwegs in der Republik und in Europa

Vargas Llosa verteidigt den ökonomischen Liberalismus, den er wunderbar schlicht umreisst: Konsument vor Produzent, Produzent vor Bürokrat, Individuum vor Staat, konkreter Mensch im Hier und Jetzt vor der künftigen Menschheit. Die politische Freiheit des Bürgers hält er sowieso hoch, also die demokratisch verfasste Ordnung, die einen Machtwechsel ohne Blutvergiessen erlaubt. Besonderen Wert legt er allerdings darauf, dass Freiheit nicht einfach Mittel zum Zweck ist, sondern eine Kultur, ja eine eigene Lebenskunst, frei nach Ortega y Gasset: Liberalismus ist die äusserste Grossmut und die edelste Losung, die auf dem Planeten bisher erklang.

Vargas Llosa: Wecke den Liberalen in Dir
Sei furchtlos und wecke den Liberalen in Dir! Der Schriftsteller Mario Vargas Llosa fasst literarisch hochstehend den klassischen Liberalism...
(nzz.ch)

Die Nordumfahrung von Saarbrücken ist außerordentlich sinnvoll, um Lärm und Abgase aus der Stadt raus zu bekommen. Verkehrlich wäre es eine Riesenentlastung von Saarbrücken, vor allem vom Durchgangsverkehr. Es würde auch eine echte Lücke im deutschen Autobahnnetz schließen. Der Bund sieht es wie die FDP Saar - SaarLiberale und die FDP Saarbrücken, er legt „durchaus großen Wert auf das Projekt“. Stadt und Land dürfen nicht mehr auf der Bremse stehen! Die Aussage der Grünen, dass die Saarbrücker Autobahnprojekte auf Jahrzehnte keine Chance haben, sind widerlegt. Die Bundesregierung hat sich grundsätzlich bereit erklärt, im Norden Saarbrückens eine Autobahn-Querverbindung zwischen der A 1 und der A 623 und die Erweiterung der A 623 bis zur A 620 zu bauen.

A1, A620, A623: Bundesregierung: Neue Autobahnen in Saarbrücken wären sehr sinnvoll
Dem Bauprojekt, díe A 623 zu anderen Bundeswegen zu verlängern, steht der Bund positiv gegenüber. Allerdings hat es keine hohe Priorität.
(saarbruecker-zeitung.de)

Stimmt alles. Die Große Koalition verliere den Blick für das dringend Notwendige, Deutschland drohe der Absturz in die Rezession, Handelskonflikte eskalierten, Berlin betreibe aber keine Wirtschafts- und Wettbewerbspolitik, sondern überreguliere und übersteuere die Industrie mit immer neuen Ideen, zuletzt mit dem Plan einer CO2-Steuer. Die Energiewende sei gescheitert, der Brexit sei das Ergebnis auch von deutschem Politikversagen und bei der Digitalisierung komme Deutschland viel zu langsam voran.

Adidas-Chef liest Merkel die Leviten
Konzernlenker kuschen normalerweise vor dem Kanzleramt. Doch jetzt brodelt es in der Wirtschaft. Überall brechen Geschäfte weg, der Ärger üb...
(n-tv.de)

Meldungen

Mein politischer Werdegang

Vorstand Europäische Bewegung, Mitglied Europa-Union und zahlreiche Vereine (Fußball, Tennis, Förderverein KITA, Feuerwehr, Kultur)

  • 2000

    Mitglied der FDP

  • 2004

    Gemeinderat Heusweiler

    Seit 2004 Mitglied im Gemeinderat Heusweiler
  • 2011

    Vorsitzender der FDP Saar

    Seit 2011 Landesvorsitzender der FDP Saar
  • 2009

    Mitglied im Deutschen Bundestag

    2009-2013 Mitglied im Deutschen Bundestag
  • 2017

    Mitglied im Deutschen Bundestag

Mein Büro

Til Frohmann

Büroleiter / Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Sebastian Peter

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Philipp Britz

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Jan Reiter

Büroleitung Wahlkreis / Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Julien François Simons

Wahlkreismitarbeiter

Philipp Braun

Wahlkreismitarbeiter

Luca Stephan

Wahlkreiskreismitarbeiter

Kontakt

Bei Fragen oder Anregungen einfach anrufen oder mailen, gerne auch in den sozialen Netzwerken!

Bundestagsbüro

Platz der Republik 1
11011 Berlin
Deutschland

Tel.
030 227 72403
Fax
030 227 70403
Wahlkreisbüro

Ursulinenstraße 39
66111 Saarbrücken
Deutschland

Tel.
0681 92729-14
Fax
0681 92729-29