Anfrage zum Kohlekompromiss und dem Saarland

Anfrage ergibt, keine Gelder vom Kohlekompromiss für das Saarland

Die klare Absage der Bundesregierung an Hilfen für das Saarland ist eine Ohrfeige für die Landesregierung und so nicht nachvollziehbar, das Saarland wird nämlich massiv betroffen sein. Allein durch das Abschalten der Kraftwerke wird das Saarland Arbeitsplätze und Wertschöpfung verlieren.

Leider hat die Landesregierung sich offenkundig viel zu wenig im Bund für das Land eingesetzt, so dass das Saarland nun mit leeren Händen dasteht.

Link zum Artikel auf SR.de vom 31.01.2019: Kaum Chancen auf Geld aus Kohlepakt

Link: Antwort der Bundesregierung zur Fragestunde bezüglich der Kohlekommission und das Saarland

 

Menü schließen