Der Seehafen Brake ist auf den Umschlag von Agrar- und Forstprodukten spezialisiert. Dank der modernen Infrastruktur hat er sich neben den größten europäischen Häfen erfolgreich etabliert und ist Deutschlands Knotenpunkt für Getreide. Seit kurzem wird hier auch das Getreide aus der Ukraine umgeschlagen. Der Hafen Brake leistet damit einen wichtigen globalen Beitrag zur Ernährungssicherheit.  Der Hafen Brake vergrößert sich kontinuierlich. Für eine weiterhin zukunftsfähige Entwicklung des Hafens ist die Fahrrinnenanpassung der Weser enorm wichtig. Damit kann man die Schiene und die Binnenschifffahrt verstärkt für die Hinterlandanbindung nutzen und so CO2 Emissionen einsparen. Persönlich hat mich aber auch noch eine Sache gefreut: Am Hafen werden Stahlkonstruktionen der Saarstahl AG verwendet. Ihre Produktion habe ich mir vor einiger Zeit im Saarland angeschaut. Umso mehr freut es mich, wenn ich auf meinen Reisen Produkte aus meiner Heimat sehe.