“Die im Energieausschuss beschlossene Änderung des Energiesicherungsgesetzes beinhaltet eine Laufzeitzusage für Kohlekraftwerke bis einschließlich März 2024. Zusätzlich wurde beschlossen, die Kohlebevorratung zu flexibilisieren.

Für die saarländischen Kohlekraftwerke bedeutet das mehr Planungssicherheit und Flexibilität für die kommenden Winter. Bezogen auf die gesamte Bundesrepublik erweitert die Ampelregierung damit das Angebot auf dem Energiemarkt und drückt dadurch das Preisniveau. Das Saarland mit seinen Kohlekraftwerken ist für die Energiesicherheit der Bundesrepublik von hoher Bedeutung.”