Oliver Luksic

Fragestunde zu den Auswirkungen der E-Mobilität

Die Bundesregierung verharrt weiterhin auf einem einseitigen, planwirtschaftlichen Ausbau der batteriebetriebenen Elektromobilität statt auf einem technologieoffenen Ansatz.

Die Aufgabe der Weiteroptimierung des Verbrenners trifft die deutsche Schlüsselindustrie hart, Wertschöpfungsketten und Arbeitsplätze gehen verloren. Ganzheitlich gesehen ist die CO2-Bilanz erst nach längerer Nutzungsdauer besser, Mobilität wird zudem massiv verteuert.

Zu meiner Nachfrage zur Überlastung lokaler Stromnetze durch ladende E-Autos verwies die Bundesregierung auf vage, zukünftige Lösungen. Hier hat die Regierung wieder einmal keine Lösung auf ein Problem, das seit Jahren bekannt ist.